Informationen von A bis Z

Informationen von A bis Z

    A

  • Anmeldung

    Die Anmeldung erfolgt über das Online-Anmeldeformular der Stadt Weilheim.
    Die Platzvergabe erfolgt nach einer persönlichen Vorstellung in unserer Einrichtung. Da die Corona-Situation derzeit keinen Tag der offenen Tür erlaubt, bieten wir interessierten Eltern nach telefonischer Terminabsprache in der Woche vom 01.03.2021 bis 05.03.2021 die Möglichkeit von individuellen Führungen an.
    Mitglieder des Mütter- und Familienzentrums Weilheim e.V. und Geschwisterkinder werden bei der Aufnahme bevorzugt.

  • B

  • Bücherei

    Mittwochs ist in der Wiesenblume (Kindergarten) Büchertag. Die Kinder dürfen sich ein Buch ausleihen und können es zu Hause anschauen.

  • Brotzeit

    Für die Brotzeit sind die Eltern zuständig, jedes Kind bringt seine eigene Brotzeit mit. Am Donnerstag gibt es ein gemeinsames gesundes Frühstück. Dies wird zusammen mit den Kindern vorbereitet, an diesem muss keine Brotzeit mitgebracht werden.

  • C

    D

  • Digitale Elternarbeit

    Ein Padlet ist eine digitale Pinnwand. Wir arbeiten mit Padlet, da es sich für die digitale Elternarbeit gut eignet. Unterlagen, Links zu Aktivitäten, Einblick in unsere pädagogische Arbeit, Buchvorschläge usw. können für die Eltern bereitgestellt werden.
    Auf dem Padlet werden keine persönlichen Daten veröffentlicht. Den Zugang erhalten die Familien mit der Anmeldebestätigung.

  • E

  • Eingewöhnung

    Eine gelungene Eingewöhnung wird durch ein voriges Elterngespräch vorausgesetzt, um die Bedürfnisse, Vorlieben und Abneigungen des Kindes im Vorfeld zu erfassen.
    Die Eingewöhnung erfolgt individuell je nach den Bedürfnissen der einzelnen Kinder. Wenn eine Gruppe neu anfängt, werden die Kinder zeitlich gestaffelt aufgenommen, bis die Gruppe komplett ist.

  • Elternabende

    2x im Jahr finden Elternabende statt. Hier werden die Eltern über die Stimmung in der Gruppe und anstehende Projekte und Unternehmungen informiert. Es ist Raum für Fragen, Anregungen etc.

  • Elterngespräche

    Jährlich findet ein verpflichtendes Elterngespräch statt, bei dem die Erzieherin die Eltern über den Entwicklungsstand der Kinder informiert. Individuelle Einzelgespräche zwischen Eltern und Bezugspersonen sind bei Bedarf jederzeit möglich.

  • Elternmitarbeit

    Jedes Elternteil unterstützt das pädagogische Team 2-3x im Jahr bei häufig wiederkehrenden Aufgaben (z.B. Geschirrtücher waschen, Reparatur von Spielgeräten, Einkauf für das gesunde Frühstück) oder bei der Organisation von Festen (z.B. Sommerfest, Laternenfest).

  • Elternbeirat

    Zu Beginn jeden Kitajahres wird für jede Gruppe der Elternbeirat neu gewählt. Der Elternbeirat ist das Sprachorgan der Eltern und ihrer Kinder. Er kann eigene Aktivitäten neu initiieren und das pädagogische Personal bei der Organisation und Durchführung von Festen unterstützen. Laut rechtlicher Vorgabe wird der Elternbeirat vom Träger bzw. der Gruppenleitung informiert bevor wichtige Entscheidungen getroffen werden.

  • Exkursionen

    Wir machen regelmäßig Exkursionen in die nähere Umgebung: Ausflüge auf den Spielplatz oder Spaziergänge an der Ammer, auf den Wochenmarkt, in die Stadtbücherei, zum Schlittenfahren oder auf den Weihnachtsmarkt. Die Vorschulkinder machen im Sommer einen größeren Ausflug, z.B. in den Tierpark nach München??

  • F

  • Feste

    Jährlich feiern die Familien der Wichteltreff-Gruppen und der Wiesenblumen-Gruppe ein Sommerfest und das Laternenfest.

  • Fasching

  • Freispiel, Angebote und gelenktes Spiel

    Die tägliche Freispielzeit hat für uns eine besondere Bedeutung. Ob Rollenspiele, Theater, Sprache, Bauen, Experimentieren, Malen alles hat Spielcharakter, das Lernen geschieht ohne Anstrengung und macht den Kindern großen Spaß. Im Freispiel lernen die Kinder von klein auf Probleme zu lösen, soziale Kontakte zu knüpfen, motorische Fähigkeiten zu üben und sprachliche Kenntnisse zu erweitern. Mit anderen Worten: Das Kind lernt spielerisch genau das, was es für seine Entwicklung braucht.

  • Ferien – Schließzeiten

    Unsere Schließzeiten orientieren sich an die Bayerischen Schulferien an. Wir haben 30 Schließtage. An folgenden Tage ist das Kinderhaus geschlossen.

    Ostern: 02.04. – 09.04.2021
    Pfingsten 31.05. – 04.06.2021
    Sommer: 09.08. – 27.08.2021 (am letzten Kindergartentag im Kindergartenjahr schließen wir um 15 Uhr)
    Herbst 01.11. – 02.11.2021
    Weihnachten: 24.12. – 31.12.2021

  • G

  • Gartenzeit

    Die Kinder gehen täglich zum Spielen und Toben in den Garten oder an die Ammer, auch wenn das Wetter schlecht ist. Wettergerechte Kleidung ist daher unbedingt nötig.

  • Geschwisterkinder

    Geschwisterkinder werden bei der Aufnahme bevorzugt.

  • Gruppen

    Unsere Gruppe Wiesenblume bietet derzeit 20 Kindergartenkindern Platz. Vormittags sind die Kinder in ihrer „Wiesenblume“.
    Am Nachmittag ab 15 Uhr arbeiten wir nach einem Offenen Konzept, d.h. die Kindergartenkinder und die Krippenkinder dürfen sich gegenseitig besuchen und es finden gruppenübergreifende Angebote statt, bei denen die Kinder sich kennenlernen und die Angebote des ganzen Hauses nutzen können.

  • H

    I

  • Infotag

    Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an einem Platz in unserem Kinderhaus.
    Die Corona-Situation erlaubt derzeit keinen Tag der offenen Tür. Deswegen bietet das Mütter- und Familienzentrum Weilheim e.V. interessierten Eltern in der Woche vom 01.03.2021 bis 05.03.2021 die Möglichkeit von individuellen Führungen an.

  • J

    K

  • Knaxiade

    Die Knaxiade ist ein Sportangebot der Sparkasse. Ganz nach dem olympischen Prinzip „Dabei sein ist alles“ hat jedes Kind schon durch seine KNAXIADE-Teilnahme gewonnen, ganz ohne Leistungsdruck, aber mit viel Abwechslung. Dafür sorgen das spannende Rahmenprogramm und die beliebten Sparkassen „KNAX-Figuren der Sparkasse.”

  • Konzept

    Unser pädagogisches Rahmenkonzept wird derzeit überarbeitet.

  • Kosten

    Wir halten uns an die vom Stadtrat verabschiedete Beitragsregelung für das Jahr 2020/2021

  • L

    M

  • Mütterzentrum- und Familienzentrum Weilheim e.V.

    Siehe Träger

  • Musik

    Tägliches Singen befreit und beflügelt- singen macht uns glücklich.
    Es schult das Gemeinschaftsgefühl, die Sprache, bietet Sicherheit und macht zudem nach wissenschaftlichen Kenntnissen schlau. Wir im Team begleiten das Singen rhythmisch, mit der Gitarre oder einfach mit unserem Herzen.

  • Mittagessen

    Eine gesunde Ernährung ist die Basis für eine glücklich und gesunde Kindheit.
    Das Essen in der Gemeinschaft verbindet. Wir schaffen ein ruhiges und positives Ritual, das zu einem guten Miteinander beiträgt. Die Aufmerksamkeit und Achtsamkeit zu unseren des nächste ist uns wichtig und wir aktiv durch uns begleitet. Gegenseitiges einschenken, Verteilen der Speise.
    Unser Mittagessen liefert das Gasthaus Guggemos, das uns täglich ein frisch zubereitetes Essen liefert und auch Sonderkost anbietet. Siehe auch www.gasthaus-guggemos.de.

  • Musiktage in Bayern

    Wir machen mit beim jährlichen Aktionstag Musik, ein Projektangebot der Bayrischen Landeskoordinierungsstelle. In der Woche zum Aktionstag Musik dreht sich alles um das gemeinsame Singen und Musizieren.
    Der 9. Aktionstag Musik findet vom 17. bis 21. Mai 2021 statt. Unser Motto: Musikalisch auf Reisen.

  • Mitarbeit

  • Morgenkreis

    Der tägliche Morgenkreis stellt einen wichtigen Rahmen unserer pädagogischen Arbeit da. Er ist ein Ort des Zusammenkommens und Zusammenseins und bietet Raum für gemeinsames Lachen und Lernen und bietet den Kindern Orientierung, Sicherheit und Struktur für den weiteren Tagesablauf.
    Wichtige Bestandteile im Morgenkreis sind das Singen, Vorlesen, Gruppenspiele, Feiern der Geburtstage, unser Jahreskalender und das thematische Aufgreifen des Wochen- bzw. Monatsthemas.

  • N

    O

    P

  • Padlet

    Siehe digitale Elternabeit

  • Praktikante*innen

    Wir freuen uns über die Mitarbeit von FSJler*innen und Praktikant*innen, die die Ausbildung zur Erzieher*in oder zur Kindepfleger*in absolvieren. (SPS1, SPS2, Optiprax oder Erzieher*in im Anerkennungsjahr).

  • Portfolio

    Portfolios sind individuell angelegte Mappen, in denen Werke der Kinder kontinuierlich gesammelt werden. Die Auswahl der Bilder, Bastelarbeiten und Fotos repräsentiert sowohl das Ergebnis als auch den Entwicklungsprozess und die persönliche Lerndisposition des Kindes. Das Besondere der Portfolio-Methode ist, dass die Kinder sich aktiv am Dokumentationsprozess beteiligen. Jedes Kind bestimmt selbst, welche seiner Werke ins Portfolio gehören.

  • Q

    R

  • Räumlichkeiten

    Gerade für die Raumgestaltung im Kindergarten ist es wichtig, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich Kinder und Erwachsene wohlfühlen. Hier verbringen Kinder einen bedeutenden Teil ihres Alltags, erlernen wertvolle Fähigkeiten und machen viele wichtige Erfahrungen. Mit einem durchdachten Raumkonzept erhalten Kindern wertvolle Spiel- und Bewegungsanreize und unterstützt sie dabei, sich frei zu entfalten. Sie fördern ein entspanntes Miteinander, schaffen Raum für Spiel und Spaß aber auch Ruhe und Konzentration und tragen zu einem strukturierten Tagesablauf bei.
    Unsere Räumlichkeiten bieten den Kindern:
        o  Bauecke
        o  Puppenecke
        o  Basteltisch
        o  Spieltisch
        o  Lesepodest
        o  Snoezelraum
        o  Aktiv/Kreativraum
        o  Kinderküche im großzügigen Speiseraum
        o  Therapieraum

  • S

  • Schutzkonzept

  • Sprachförderung

    „Sprache ist der Schlüssel zur Welt“ – deswegen haben wir das Thema „Sprache“ besonders im Blick besonders bei Kindern mit sprachlichen Schwierigkeiten, mit nicht-deutscher Herkunftssprache, aber auch bei Kindern, deren Sprachentwicklung gegenüber Gleichaltrigen verzögert ist. Wir fördern Sprache durch unsern Büchertag, Singen, Fingerspiele, in Einheiten im täglichen Morgenkreis und das Sprachprogramm „Finki“.

  • Sporttag

    Krabbeln, laufen, hüpfen, klettern – Kleinkinder lieben es, sich zu bewegen. Jeden Montag bieten wir ein vielfältiges und abwechslungsreiches Sport- und Bewegungsangebot an.

  • T

  • Träger

    Unser Träger ist das Mütter- und Familienzentrum Weilheim e.V., ein gemeinnütziger Verein mit vielen hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern.
    Seit 1998 ist das MüZe anerkannter Träger der freien Jugendhilfe, das ermöglicht das Betreiben von Kinderbetreuungseinrichtungen. Zum MüZe gehören noch folgende Einrichtungen: Kinderkippe Zwergerltreff, Kindernest am Rosengarten, Kindernest Gelbe Villa, Offener Ganztag an der Grundschule am Hardt, Offener Ganztag an der Schule am Gögerl.
    Außer der Mitgliedschaft im „Bundesverband Deutscher Mütterzentren“ und dem „Netzwerk der Bayerischen Mütterzentren“ ist unser Träger gut vernetzt mit weiteren Organisationen und Institutionen in der Stadt Weilheim und in unserem Landkreis.

  • Tagesablauf

  • U

    V

    W

  • Wochenplan

  • Waldtag

    Für die Entwicklung des Kindes ist ein abwechslungsreicher Aufenthalt in der Natur von großer Wichtigkeit. Wir nutzen alle Möglichkeiten, die der Wald bietet, um gemeinsam mit den Kindern zu lernen.
    Zu jeder Jahreszeit vermittelt der Wald intensive Naturerlebnisse. Die Kinder lernen viel über einheimische Pflanzen und den Lebensraum der Tiere. Die Achtung und Wertschätzung wird bereits von klein auf geschult.
    Der Wald bietet ebenso Materialien und Möglichkeiten, die die Fantasie und Gestaltungsfreude anregen. Die Kreativität und Phantasie wird geschult.
    Im Wald müssen sich Kinder auch körperlichen Herausforderungen stellen, da sie zum Beispiel unebene Waldböden, steil abfallende Hänge oder im Weg liegendes Gestrüpp überwinden müssen. Dazu ist es erforderlich, Konzentration aufzubringen und selbstständig diese Probleme zu bewältigen.

  • X

    Y

    Z